Drehorte

des Luther-Filmes

Luther – Der Film

Jahrhundertealte Stadtsilhouetten, verträumte Fachwerkhäuser und ursprüngliche Landschaften verzaubern nicht nur Einheimische und Gäste, sondern auch die Filmemacher!

Im Frühjahr 2002 wehte ein Hauch Hollywood durch das Heldburger und Coburger Land, als „Shakespeare in Love“-Star Joseph Fiennes mit hochkarätigen Schauspielerkollegen hier mehrere Drehtage lang als Martin Luther vor der Kamera unterwegs war.

Der Historienfilm „Luther“ unter Regie von Eric Till ist eine deutsche Filmproduktion der NFP mit internationaler Starbesetzung und kam 2003 in die Kinos. Neben Joseph Fiennes als Martin Luther spielten mit: Sir Peter Ustinov als Kurfürst Friedrich der Weise, Bruno Ganz als Johann von Staupitz, Claire Cox als Katharina von Bora, Uwe Ochsenknecht als Papst Leo der X. und Mathieu Carrière als Kardinal Cajetan.

Gedreht wurde in drei Ländern. Unter anderem hier im Rodachtal!

Sie können auch auf den Spuren des Filmes „Luther“ wandeln und zwar auf unserer Fahrradtour zu den Drehorten in Heldburg, Ummerstadt, Seßlach, Ahorn und Coburg. Sie können die Tour als eine Rundtour oder in zwei Etappen absolvieren, je nach dem ob Sie sich Zeit zum Erkunden und Einkehren nehmen wollen oder eher sportlich aktiv unterwegs sind. Alle Infos zur Tour finden Sie in unserem Flyer und auf www.outdooractive.com

Ummerstadt

Geschäfte mit der Sündenangst: Das fränkische Fachwerkstädtchen diente als Kulisse für Jüterbog, wo Johann Tetzel den Ablass predigte. Auch Wittenberg wurde hier in Szene gesetzt.

Heldburg

In der Pfarrkirche in Heldburg erließ Alfred Molina als Ablasshändler Tetzel den verängstigten Menschen ein paar Jahre im Fegefeuer.

Ahorn · Schloss Hohenstein

Hier feierte Martin Luther Film-Hochzeit mit Katharina von Bora, einer aus dem Kloster entlaufenen Nonne.

Seßlach

An der alten Steinbrücke wurden die 95 Thesen gelesen. Außerdem wurden hier Bücher verbrannt und Luthers Gegner zogen durch ein Stadttor.

Veste Coburg

Die Burghöfe, der Treppenaufgang und der Bulgarenturm dienten als Kulisse. Anstatt auf der Wartburg übersetzte Luther für die Leinwand hier das Neue Testament.

© Copyright - Initiative Rodachtal e.V.